Wildschweinbraten

Wildschweinfleisch ist richtig würzig, kein Wunder, Wildschweine streifen unablässig durch Wald und Flur, manchmal auch durch Städte, doch das Fleisch für einen Wildschweinbraten ist grundsätzlich natürlich biologisch.

Wildschweinbraten
  • Zutaten

800 g Wildschweinkeule ohne Knochen
300 g Wurzelgemüse
1 Zwiebel
2 Paradeiser
Rapsöl
130 ml Rotwein
250 ml Wildfond
1 Sternanis
1 kleines Stück Zimtrinde
1 gestr. EL Speisestärke

Salz, Wacholderbeeren, Piment, Koriandersamen, Pfefferkörner

  • Zubereitung

Das Wurzelgemüse und die Zwiebel schälen. Gemüse, Zwiebel und Paradeiser in ca. 2 cm große Stücke schneiden. 3 Wacholderbeeren, 5 Koriandersamen, 5 Pfefferkörner und 2 Pimentkörner im Möser fein zerstoßen. Das Fleisch mit einem Spagat binden und mit der Gewürzmischung einreiben.

In einem Bratentopf Öl erhitzen, Fleisch salzen und darin anbraten. Den Braten im Backrohr bei 200° C ca. 15 Minuten braten. Danach die Hitze auf 170° C reduzieren und das Gemüse dazugeben. Wieder ca. 15 Minuten braten, dann den Wein, Wildfont, Anis und Zimt dazugeben. Den Braten jetzt noch ca. 50 Minuten schmoren, immer wieder mit Bratensaft übergießen.

Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Saft abseihen und einkochen. Stärke mit 2 EL Wasser vermischen, in den Saft mischen und kurz köcheln lassen.
Den Spagat vom Fleisch nehmen, das Fleisch in Scheiben schneiden und mit Sauce und Beilagen servieren.

Als Beilage passen gut Polentakrapferln.

Passende Rezeptkategorien

Produktempfehlungen *

Weihnachtskekse

Backen - Das Buch

Jahreszeiten Kochbuch Richard Rauch

Küchenmaschine

Jamies 5 Zutaten Küche

Rösle Schüsselset

Zwilling Messerset

Zerkleinerer

* Wenn Sie hier auf ein Produkt klicken und über diesen Link einkaufen, bekommen wir von ihrem Einkauf eine Provision. Für Sie verändert sich der Preis nicht.


Wildschweinbraten

Wildschweinfleisch ist richtig wrzig, kein Wunder, Wildschweine streifen unablssig durch Wald und Flur, manchmal auch durch Stdte, doch das Fleisch fr einen Wildschweinbraten ist grundstzlich natrlich biologisch.

Zutaten:

800 g Wildschweinkeule ohne Knochen
300 g Wurzelgemüse
1 Zwiebel
2 Paradeiser
Rapsöl
130 ml Rotwein
250 ml Wildfond
1 Sternanis
1 kleines Stück Zimtrinde
1 gestr. EL Speisestärke

Salz, Wacholderbeeren, Piment, Koriandersamen, Pfefferkörner

  Wildschweinbraten
Foto: pixabay.com
 
Zubereitung:



Das Wurzelgemüse und die Zwiebel schälen. Gemüse, Zwiebel und Paradeiser in ca. 2 cm große Stücke schneiden. 3 Wacholderbeeren, 5 Koriandersamen, 5 Pfefferkörner und 2 Pimentkörner im Möser fein zerstoßen. Das Fleisch mit einem Spagat binden und mit der Gewürzmischung einreiben.

In einem Bratentopf Öl erhitzen, Fleisch salzen und darin anbraten. Den Braten im Backrohr bei 200° C ca. 15 Minuten braten. Danach die Hitze auf 170° C reduzieren und das Gemüse dazugeben. Wieder ca. 15 Minuten braten, dann den Wein, Wildfont, Anis und Zimt dazugeben. Den Braten jetzt noch ca. 50 Minuten schmoren, immer wieder mit Bratensaft übergießen.

Fleisch aus dem Topf nehmen und warm stellen. Den Saft abseihen und einkochen. Stärke mit 2 EL Wasser vermischen, in den Saft mischen und kurz köcheln lassen.
Den Spagat vom Fleisch nehmen, das Fleisch in Scheiben schneiden und mit Sauce und Beilagen servieren.

Als Beilage passen gut Polentakrapferln.