Äpfel / süße und würzige Gerichte mit Äpfel
zu den Rezepten
Einkochen / Konservieren / Haltbar machen
zu den Rezepten
Alles Schwammerl
zu den Rezepten
Kürbis/Kürbiskerne/Gerichte mit Kürbis
zu den Rezepten
Erdäpfel / Heurige / Gerichte mit Erdäpfel
zu den Rezepten
Obst/Obstkuchen/Gerichte mit Obst
zu den Rezepten
Bilder ©: Äpfel / süße und würzige Gerichte mit Äpfel: RebeccaD / pixabay.com | Einkochen / Konservieren / Haltbar machen: PhotoMix / pixabay.com | Alles Schwammerl: cocoparisienne / pixabay.com | Kürbis/Kürbiskerne/Gerichte mit Kürbis: PublicDomainPictures / pixabay.com | Erdäpfel / Heurige / Gerichte mit Erdäpfel : ivabalk / pixabay.com | Obst/Obstkuchen/Gerichte mit Obst: cocoparisienne / pixabay.com |

Rezept-Tipp für Dienstag


Was koche ich heute?


Küchentipp des Tages

  • Apfel-welcher Apfel für welche Speise?

    Adam und Eva im Paradies sollen schon einen Apfel gegessen haben. Doch erwiesen ist, dass bereits 5000 vor Christus Äpfel vom Schwarzen Meer nach Mesopatimien und an den Nil gebracht wurden, denn Archäologen fanden Apfeldarstellungen an babylonischen Tontafeln und ägyptischen Papyrusrollen. Römische Legionäre brachten neben Weinreben auch Äpfelsorten und das Wissen um die Veredelung mit in unsere Breiten. In den nordischen Sagen ist der Apfel das Symbol der Liebe, der Fruchtbarkeit und der immerwährenden Jugend.
    Auch in der Politik spielt der Apfel eine große Rolle. Als Reichsapfel mit dem Kreuz ist er Zeichen der christlichen Herrschaft und gehört seit dem 12. Jahrhundert zu den Reichsinsignien. Bereits Karl der Große ließ Apfelbäume anbauen. Zur Zeit als Wilhelm Tell auf den Apfel zielte waren in Europa an die 1000 verschiedene Äpfelsorten bekannt.

    Der Kulturapfel
    Der Kulturapfel (Malus domestica) ist eine weithin bekannte Art aus der Gattung der Äpfel in der Familie der Rosengewächse (Rosaceae). Er ist eine wirtschaftlich sehr bedeutende Obstart. Äpfel werden sowohl als Nahrungsmittel im Obstanbau als auch zur Zierde angepflanzt. Außerdem wird ihnen eine Wirkung als Heilmittel zugeschrieben. Als die Frucht schlechthin symbolisieren der Apfel und der Apfelbaum das Themenumfeld Sexualität, Fruchtbarkeit und Leben, Erkenntnis und Entscheidung und Reichtum. Der Kulturapfel hat im Obstbau überragende Bedeutung. Das liegt daran, dass er von allen heimischen Obstarten am vielfältigsten verwendbar ist. Es gibt vom Apfel daher die weitaus meisten Zuchtformen, er gilt in unseren Breiten als das „Obst“ schlechthin. (Quelle: Wikipedia)

    Für Kuchen und Strudel nehme man festere Äpfel mit leichter Säure, z.B. Golden Delicious, Maschanzker, Gala.
    Für Apfelkren und Mus nehme man Äpfel mit höherem Säuregehalt, z.B. Cox Orange, Roter Delicious oder Granny Smith.
    Für Kompott und Saft nehme man Äpfel mit hohem Saftgehalt, z.B. Elstar, Elstar Gala, Gravensteiner, Jonagold, Boskoop, Pinova.

    Die verschiedenen Apfelsorten werden grundsätzlich in Sommerapfel-Sorten, Herbstapfel-Sorten und Winterapfel-Sorten unterschieden.

    Bellefleur
    Ist eine alte Apfelsorte. Er ist süßlich und sehr fein im Geschmack. Die Sorte kam von Amerika um 1850 und leuchtet in schönstem hellgelben Farben.

    Bismarck
    Diese Sorte kam im 19. Jahrhundert von Neuseeland über England auf den Kontinent. Er ist hellgelb-rot gestreift, leicht säuerlich und lässt sich gut lagern. 

    Weißer Klarapfel
    Der Klarapfel ist was für Liebhaber, denn er ist doch ziemlich sauer, aber wie man weiß, sauer macht lustig.

    Brünnerling
    Warum er so einen "kümmerlichen" Namen, ist dem Kochjournal nicht bekannt, aber der süß-säuerliche, recht schmackhafte Apfel wird gerne für Apfelsaft und Gärmost verwendet. Weiters ist er gegen Blüten- und Winterfrost sehr widerstandsfähig.

    Boskoop
    Kräftig im Geschmack, fruchtig-säuerlich, erfrischend. Der klassische Back- und Kochapfel.

    Braeburn
    Süß-säuerlich mit sehr festem Fruchtfleisch. Kommt ursprünglich aus Neuseeland.

    Cox Orange
    Aromatisch, süß-fruchtig im Geschmack, dezente Säure, würzig, orangenartig, wunderbarer Apfelgeschmack.

    Delbarestivale
    Im Geschmack dezent säuerlich, wohlschmeckend, aromatisch und frisch. Toller Frühapfel.

    Elstar
    Kräftig, süßlich-feinsäuerlich im Geschmack.

    Gala
    Süß-fruchtig und aromatisch, später süßlicher, ganz feiner Geschmack. Kreuzung Kidds Orange Red x Golden Delicious. Stammt aus Neuseeland.

    Golden Delicious
    Von süß-aromatisch mit feiner Fruchtsäure bis süßlich im Geschmack.

    Gloster
    Mild mit fein-fruchtiger, zurückhaltender Säure, gutes Apfelaroma.

    Granny Smith
    Granny Smith Äpfel sind säuerlich und werden daher gerne zum Backen und Kochen verwendet. Der Granny Smith hat eine leicht gesprenkelte grüne Haut und er braucht heißes Klima, um seine volle Reife zu bekommen.

    Idared
    Süßlich bis fein-säuerlich mit diskretem Geschmack.

    Jonagold
    Ausgiebig im Aroma, etwas süßlich bis fein-säuerlich, saftig, Zucker-Säure-Verhältnis in guter Balance.

    Kronprinz Rudolf
    Benannt nach dem einstigen Thronfolger Österreich-Ungarns, sind die nicht allzu großen Früchte mit wenigstens einer roten Wange ausgestattet und schmecken wunderbar zart und saftig. Lieblingsapfel des Kochjournal Teams.

    Maschansker
    Alte Apfelsorte, die leider sehr selten zu finden ist. Kommt aus der Steiermark, ist sehr widerstandsfähig, zählt zu den Renetteäpfeln. Feines, ausgewogenes Zucker-Säure Verhältnis.

    Rubinette
    Aromatisch-fruchtiger und intensiver Geschmack, später zunehmend süß-fruchtiger bis süßlich.


neue rezepte


beliebte rezepte


MarktPartner

alle ansehen